Startseite

Suche


The best of both worlds -

IuK verbindet das Beste aus zwei Schlüsseltechnologien

Die heutige moderne Lebens- und Arbeitswelt basiert grundlegend auf dem Modell der Informationsgesellschaft. Weltweit gehen viele Innovationen auf den verstärkten, effizienten Austausch von Informationen und deren intelligente Verarbeitung zurück. In den meisten elektronischen Geräten müssen diverse Komponenten miteinander interagieren. Zur erfolgreichen Entwicklung solcher Systeme werden sowohl Hardware- als auch Software-Kenntnisse benötigt.  Deshalb vereint die Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) die wichtigsten Teilbereiche aus den Fachgebieten Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik sowie der Informatik.


Das sind die Aufgabenbereiche:

IuK-Studierende arbeiten an der Entwicklung und Erforschung von:

  • innovativen  Audio- und Videotechnologien (Multimedia)
  • intelligenten Stromnetzen (Smart Grids)
  • energieeffizienten IT-Systemen (Green-IT)
  • schnellen Übertragungstechnologien (Datenautobahn, Mobilfunk)
  • optimierter Medizintechnik (z.B. Telemedizin, digitale Hörgeräte)

Informations- und Kommunikationstechnik-Ingenieure erschließen ständig neue und vielfältige Tätigkeitsfelder. Die meisten Aufgaben und Produkte der verschiedensten High-Tech-Branchen können erst mit Hilfe dieser Querschnittstechnologie gelöst oder konstruiert werden. IuK-Technologien kommen beispielsweise auch im Automotive-Bereich zur Anwendung oder dienen zur Entwicklung von Eingebetteten Systemen.

Wie IuK-Studierende die Zukunft erforschen kann man sich hier ansehen.