Sie als Unternehmen möchten gerne Praktikumsplätze für angehende Ingenieure anbieten?

Ihr als Studenten sucht einen Praktikumsplatz?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Nutzen Sie doch einfach unsere Praktikumsbörse und treten Sie miteinander in Kontakt!

Informationen für Unternehmen

Einstellen von Angeboten in unserer Praktikumsbörse:

Hier können Sie Ihr Unternehmen registrieren und Ihre Angebote für Studierende eintragen. Vielen Dank!

Weitere Informationen für Unternehmen zum Praktikum

Studenten der Studiengänge

  • Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik
  • Mechatronik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Computational Engineering


müssen je nach Ausbildungsweg Praktika mit verschiedenen Ausrichtungen nachweisen:

Grundpraktikum

Im Rahmen der Grundpraxis sollen die Studierenden die Grundlagen der industriellen Fertigung kennen lernen und ihre Schwierigkeiten in eigener Mitarbeit erproben.

Die Ausbildungsgebiete der Grundpraxis sind:

  • Spannende Fertigungsverfahren (z.B. Feilen, Sägen, Bohren)
  • Umformende Fertigungsverfahren (z.B. Schmieden, Pressen, Schneiden)
  • Urformende Fertigungsverfahren (z.B. Guss)
  • Thermische Füge- und Trennverfahren (z.B. Schweißen, Brennschneiden, Löten)
  • Elektronikproduktion (z.B. Layoutentwicklung, Bestücken, Prüfen von Baugruppen)
  • Oberflächenbehandlung (z.B. Galvanisieren, Lackieren, Härten)

Die Studierenden müssen ein Grundpraktikum von 8 Wochen nachweisen.

Betriebstechnisches Praktikum

Eingliederung der Studierenden in ein Arbeitsumfeld mit überwiegend ausführendem Tätigkeitscharakter, z.B. Montage, Inbetriebnahme, Instandhaltung, Reparatur, Prüfung und Qualitätskontrolle, Anlagenbetrieb, ...

Die Studierenden müssen ein Betriebstechnisches Praktikum von 8 Wochen nachweisen.

Fachpraktikum (ingenieur-nah)

Eingliederung der Studierenden in das Arbeitsumfeld von Ingenieuren und Ingenieurinnen oder entsprechend qualifizierten Personen mit überwiegend     entwickelndem, planendem oder lenkendem Tätigkeitscharakter, z.B. Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Berechnung, Versuch, Projektierung, Produktionsplanung, Produktionssteuerung, Logistik, Betriebsleitung, Ingenieurdienstleistungen, ...

Die Studierenden müssen ein Fachpraktikum 20 Wochen (Diplom) oder 8 Wochen (Bachelor) nachweisen.
   
Ein einzelnes Praktikum muss eine Dauer von mindestens 3 Wochen haben.

Eine Verlängerung der Regelpraktikumszeit ist in den Praktikumsrichtlinien als erwünschte Option vorgesehen.

Informationen für Studierende

Informationen zum Praktikum finden Sie auf der Seite des Praktikantenamtes des Deparments Elektrotechnik-Elekronik-Informationstechnik unter:

http://www.eei.studium.uni-erlangen.de/studierende/praktikum.shtml


Sonstige Informationsquellen im Internet:

  • Industrie- und Handelskammer Nürnberg (der Zugang zur Internet-Datenbank der IHK mit Firmen in Mittelfranken ist teilweise unentgeltlich; die Industrie- und Handelskammern verfügen über Verzeichnisse ihrer Mitgliedsfirmen)
  • Virtuelle Kontaktmesse (diese Messe wird von der studentischen Gruppe ETG Kurzschluß betrieben)
  • Gelbe Seiten (das Branchen-Telefonbuch mit Links zu anderen Telefonbüchern)
  • MetaGer (Allgemeine Suchmaschine über deutschsprachige Suchmaschinen)

Eine Reihe von Börsen bieten Praktikantenplätze an. Diese Börsen sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Die angezeigte Auswahl kann man auch zur Suche nach einer Firma außerhalb Nordbayerns heranziehen. Auch viele Jobbörsen enthalten Praktikumsangebote, z. B.: